Gottesdienst im Grünen am 1. Mai 2021

Am 1. Mai 2021 ist Gottesdienst im Grünen mit dem Posaunenchor am Kappelberg um 10 Uhr. Die geplante Wanderung auf dem Biblischen WeinWanderWeg entfällt.

 

Flyer zum Runterladen

Laden Sie sich unseren aktuellen Flyer herunter, indem Sie das Bild anklicken.

 

Festabend im Stiftskeller

„So gehe hin und iss dein Brot mit Freuden, trink deinen Wein bei gutem Mut, denn dein Werk gefällt Gott. (Prediger 9,7)“ Mit diesen Worten schließt der Schlusschor des weltlichen Oratoriums zum „Konvivium der Hamburger Bürgerkapitäne“ (1730) von Georg Philipp Telemann. Eine längere Friedenszeit lag hinter der Stadt. Man kam zu einem fröhlich gestimmten „Freuden- und Ehrenmahl“ zusammen, das mit einem Oratorium eröffnet und mit eine Serenata beschlossen wurde. Einerseits begegnet in diesem Stück heitere Lebensfreude, aber auch tiefe Dankbarkeit Gott gegenüber. Das ungetrennte Beieinander von weltlich und geistlich, von kommunal und kirchlich, das ist genau der rechte Ton, der zu unserem Biblischen WeinWanderWeg passt, der im Rahmen der Remstalgartenschau 2019 errichtet wurde. Bei einem musikalisch-kulinarischen Festabend im Beutelsbacher Stiftskeller wurde die Erstellung dieses besonderen Wanderweges gefeiert und öffentlich der Dank ausgesprochen bei allen, die mitgeholfen und gespendet haben.

 

Der erste Wein

Im Frühjahr 2017 wurde als achte Weinwegstation der biblisch-historische Weinberg angelegt. Hier fanden uralte Traubensorten ihren Platz. Im Herbst 2019 konnte die erste Weinlese stattfinden. Die Organisatoren des Weinweges schnitten die reifen Trauben ab und leerten sie in die Mulde des Presssteins. Pfarrer Rainer Köpf zerdrückte daraufhin die Früchte mit nackten Füßen und körperlichem Gewicht, sodass der süße Traubensaft in Eimern am Auslauf des Presssteins aufgefangen werden konnte. Gemäß der Weinordnung Karls des Großen, wurde dieser Press-Akt mit „gewaschenen Füßen“ vollzogen. Wie im Mittelalter üblich, wurde kein sortenreiner Wein gekeltert, sondern ein aus dem gemischten Satz hervorgehender schillernder Mischwein, der so genannte Schillerwein. Die Öchslezahlen waren beachtlich, aber der spätere Wein lag doch etwas herb auf der Zunge. Nach dem vierten Schluck schmeckte er aber auf jeden Fall gut.

 

Führung mit Weinprobe Abendmahlskeller

Sonntagmorgens um 9.00 Uhr trafen sich 60 Wanderer an der S-Bahn-Station Beutelsbach zu einem gemeinsamen Weinwandertag. Geführt von Bernhard Dippon, Mirjam Weber-Hagenmaier und Pfarrer Rainer Köpf wurde der erste Teil des Biblischen WeinWanderWeges bei hellem Sonnenschein und mit klingenden Liedern fröhlich begangen. Nach dem Gottesdienstbesuch in der Stiftskirche kam die Gruppe zum Weinkeller der Familie Wegner-Klafszky. Beim Mittagsimbiss waren auch Jesus und seine Jünger symbolisch anhand eines künstlerisch gestalteten Abendmahlstisch gegenwärtig. Derart gestärkt ging es anschließend hoch in die Weinberge zum zweiten Teil der geführten Wanderung. Unterwegs gab es in Dippons Wengerthäusle noch einen traumhaften Ausblick übers Remstal und ein geschlotztes Viertele mit auf den Heimweg. Ein idealer Sonntag. Ein Geschenk für Geist, Leib und Seele.

 

Kleine Eröffnung

Der Biblische Weinwanderweg wurde im Rahmen der Remstalgartenschau errichtet und im Lauf des Jahres 2019 in verschiedenen Etappen eröffnet. Die abwechslungsreiche Landschaft zwischen den Höhenzügen des Schurwalds und des Schwäbisch-Fränkischen Waldes sowie den Talauen der Rems und ihrer Seitentäler bilden die traumhafte Kulisse für ausgedehnte Wanderungen auf diesem biblischen Kultur- und Wanderweg.

 

Stadtführung mit Weinprobe

Der Biblische WeinWanderWeg kostete rund 60.000 €. Dieser Betrag wurde ausnahmslos über Spenden und Kunstpatenschaften finanziert. Auch durch ehrenamtliche Ortsführungen und historische Weinproben konnten Erlöse zur Errichtung dieses Themenweges erwirtschaftet werden.